SEITE IN BEARBEITUNG, ERGÄNZUNGEN FOLGEN

Weltenkinder

Fortbildungsprogramm zur Ausstellung

Ansatz

Die Ausstellung WELTENKINDER, die erste interkulturelle Ausstellung in Deutschland im Themenfeld kulturelle Vielfalt für die Altersgruppe der drei- bis sechsjährigen, stellt die Gemeinsamkeiten aller Menschen und Kulturen in den Mittelpunkt. Die Ausstellung sucht Antworten auf die Frage: Was brauchen wir um uns überall auf der Welt zu Hause zu fühlen? Dabei wird die Perspektive des „WER BIST DU?“ und nicht die Perspektive des „WOHER KOMMST DU?“ gewählt.

Inhalte der Fortbildung

Inhaltlich beschäftigt sich die Fortbildung mit unterschiedlichen Aspekten der Ausstellung WELTENKINDER im Kontext kultureller Vielfalt in unserer interkulturellen Gesellschaft. Ausgehend von der Ausstellung werden Bezüge zum Leben und zu den Haltungen aller Beteiligten und der Arbeit in Tageseinrichtungen für Kinder hergestellt.

Begleitmaterial

Für Kindergruppen, die die Ausstellung besucht haben wurden im Rahmen von berufspraktischen Wochen am Romberg Berufskolleg mit Erziehern/innen im letzten Ausbildungsjahr Impulse und Ideen für die Praxis entwickelt, die sich an den Themen der Ausstellung orientieren. Die Materialsammlung vereint spielerische Ansätze „ZUM MACHEN“, mit Hintergrundinformationen und Handlungsempfehlungen für Fachkräfte „ZUM DENKEN“ und Kinder- und Bilderbuchvorschläge, die zur Vertiefung der Ausstellungsthemen geeignet sind „ZUM ERZÄHLEN“.

Konzeption und Realisierung

Christine Bargstedt
Projektschneiderei

In Zusammenarbeit mit

Kati Stüdemann
Tatjana Herdt
Laura Oehms

Auftraggeber

mondo mio! Kindermuseum
Giesbert von Romberg Berufskolleg

Projektlaufzeit

Dezember 2010 bis April 2012