Maßanfertigung

Wir entwickeln in enger Abstimmung mit Ihnen und Ihrer Zielgruppe Handlungskonzepte, die passgenau die vereinbarten Ziele verfolgen. Alle Projektentwicklungen haben einen individuellen und innovativen Ansatz und bauen doch auf den Erfahrungen vorangegangener Projekte auf. Qualität und Wirksamkeit werden durch eine intensive Prozessarbeit gewährleistet, in der immer wieder die Ziele in den Fokus genommen wird.
Diese Projekte haben wir in der Vergangenheit (mit)gestaltet oder bearbeiten sie gegenwärtig.

2016
Nertzwerk Mercator Bücherschränke

Moderation Netzwerktreffen
Koordination Veranstaltungen &
Reperaturen

Nertzwerk Mercator Bücherschränke

Für Patinnen und Paten

Zehn Mercator Bücherschränke stehen in verschiedenen Städten des Ruhrgebiets und erfreuen sich höchster Beliebtheit bei den Bürgern. Die Betreuung der Schränke erfolgt durch ehrenamtliche Paten oder Patengruppen in den jeweiligen Städten, die als Netzwerk agieren und mit ihrem Engagement die Bücherschränke zu einem lebendigem
(Veranstaltungs-)Ort für Literatur und Austausch gestalten.



Im Auftrag von Stiftung Mercator Essen
Juni bis Juli 2013, Januar 2015 bis Dezember 2017

Beteiligungsprojekte & Beschwerdeverfahren

Prozessbegleitung
Moderation
Konzeption Handbuch

Beteiligungsprojekte & Beschwerdeverfahren

Für Organisationen

Im Rahmen der durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW geförderten Projekte “Move up your mind!” Beteiligungsprojekt im Dortmunder Norden, „Leaving Care“ – Partizipation als Instrument der Verselbständigungshilfe und „Careleaver/innen gestalten mit! und machen Mut zur Beteiligung.“ entwickelte die AG Beteiligung der Grünbau gGmbH gemeinsam mit den Adressaten einen standartsierten Prozessablauf für zielgruppenorientierte Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren.
In Zusammenarbeit mit Careleavern, die Maßnahmen der Jugendhilfe verlassen haben, wird im aktuellen Bewilligungszeitraum ein lokales Careleaver/innennetzwerk gegründet.



Im Auftrag der GrünBau gGmbH
April 2014 bis April 2017

Bücherschrankgeschichten

Konzeption
Projektmanagement
Prozessbegleitung

Bücherschrankgeschichten

Für Alle

Bisher unveröffentlichte Kurzgeschichten, Gedichte, Texte, Bildergeschichten, „Twitteratur“, SMS werden an allen zehn Mercator Bücherschränken gesammelt und als Buch veröffentlicht.



Im Auftrag von Stiftung Mercator Essen in Zusammenarbeit mit Nina Mühlmann (Fräulein Nina)
Juni 2016 bis Mai 2017

futOUR Sommercamp & futOUR+ Alumnicamp

Campleitung
Prozessbegleitung
Konzeption “FLASH” & “MISCHWERK”

futOUR Sommercamp & futOUR+ Alumnicamp

Für Jugendliche

Das Sommercamp futOUR bereitet 7. Klässler durch eine Kombination berufsorientierender Angebote, kreativer und praktischer Projekte in Kleingruppen sowie jeder Menge Freizeitaktivitäten auf ihre Zukunft vor.
Im Alumnicamp futOUR+ ein Jahr später probieren die Jugendlichen sich in einem Unternehmensplanspiel mit Bewerbungstraining praktisch aus.
In die insgesamt zweijährige Begleitung werden Eltern, Lehrkräfte sowie Unternehmen einbezogen.


Im Auftrag der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Berlin,
Regionalstelle Kiel in Zusammenarbeit mit Camp-Teams
2014, 2015 & 2016

2015
1. Schmallenberger Theatertag

Konzeption
Koordination
Öffentlichkeitsarbeit

1. Schmallenberger Theatertag

Für Theatervereine und Kulturinteressierte

Schultheatergruppen und Theatervereine laden mit Auszügen aus ihren aktuellen Produktionen in die Schmallenberger Stadthalle ein. Es beteiligen sich 14 Gruppen, die sich über die Veranstaltung nachhaltig vernetzen.



Im Auftrag von Junges Gemüse e.V.
Januar bis Juni 2015

altoba Kinderkonferenz

Konzeption
Moderation
Prozessbegleitung Unsetzung

altoba Kinderkonferenz

Für Kinder

Angesprochen durch die Frage “Vermisst Du etwas in Altona, was es unbedingt geben sollte?” entwickeln Kinder zwischen 8 und 12 Jahren im Rahmen der ersten Kinderkonferenz des Altonaer Spar- und Bauvereins möglichst viele Ideen für Projekte. Ihre Lieblingsprojekte “Umwelt-Gruppe”, “Kletter-Schwimm-Olympiade”, “Kinder kochen für Eltern” und “Spielplatzgestaltung” setzen sie mit Unterstützung des altoba-Vorstands Holger Kowalski 2015 um.


Im Auftrag des Altonaer Spar- und Bauvereins e.G. in Zusammenarbeit mit Textpertin Bärbel Wegner
September 2014 bis 2015

2014
jamtruck

Beratung der Projektleitung

jamtruck

Für Projektleitungen

Wie lässt sich das erfolgreiche Projekt jamtruck nachhaltig in Essen und im Ruhrgebiet implementieren? Welche Netzwerke können genutzt und geschaffen werden?
Hinter „jamtruck“ verbirgt sich ein Proberaum, mit Instrumenten und Tonstudio ausgerüsteter LKW sowie ein überzeugendes Konzept für Bandarbeit mit bisher musikalisch unerfahrenen Jugendlichen.
Er besucht Schulen und außerschulische Jugendeinrichtungen. Dort lädt der jamtruck ein: macht eure Musik.



Im Auftrag der Folkwang Musikschule der Stadt Essen
Mai 2011 bis Dezember 2014

Treffpunkt Dorf

ländlicher Raum
Kulturelle Bildung
interkulturelle Begegnung

Treffpunkt Dorf

Für Jugendliche

Raum – Kunst – Begegnung
Das Dorf wird zum Labor und zur Bühne für gesellschaftliche und künstlerische Entwicklungsprozesse zwischen demografischem Wandel und sozialer Teilhabe. 40 Jugendliche aus der Metropole Ruhr und dem Südsauerland begegnen sich im Oktober 2014 im 500Seelendorf Heid, um viereinhalb Tage im Treffpunkt Dorf zu leben und zu arbeiten.

+ mehr erfahren

Revier Version 2.1

Beratung der Projektleitung
Prozessbegleitung

Revier Version 2.1

Für Projektleitungen

Wo stehen junge Menschen heute innerhalb der Gesellschaft? Und wie können sie Gesellschaft aktiv erleben und mitbestimmen? Das Projekt RevierVersion 2.1, entwickelt, realisiert und evaluiert durch den Verein aktuelles forum nrw, hat sich genau das zum Ziel gesetzt. Jugendliche erleben, erfahren und probieren in zehn von ihnen gestalteten Projekten praktisch aus, welche Beteiligungsmöglichkeiten es für sie gibt. Nachhaltige Möglichkeiten zur strukturellen Verankerung in der Kommune und in den Institutionen Schule sowie Jugend- und Kultureinrichtung werden dabei angestrebt.



Im Auftrag von Stiftung Mercator Essen
November 2011 bis März 2014

2013
Kultur Klasse!

Moderation
Animation

Kultur Klasse!

Für Kinder und Jugendliche

Den Ausstellungsteil “Grabgestaltung und Denkmal” der Internationalen Gartenschau Hamburg können Gruppen und Klassen durch die Programme “Jedes Tier braucht ein Grab – Wir beerdigen Insekten im Erinnerungsgarten” oder “Geocaching auf dem Friedhof”
erkunden und erleben.



Im Auftrag von Erinnerungsgarten (Manuela Wenz und Birgit Mattern) und Bund Deutscher Friedhofsgärtner (BdF)
In Zusammenarbeit mit Leve Mahnke
April bis September 2013

Camp4us Sommercamps

Campleitung
Prozessbegleitung

Camp4us Sommercamps

Für Jugendliche

Camp4us Sommercamps ist ein Gemeinschaftsprojekt von Deutsche Post DHL und der Bildungsinitiative Teach First Deutschland mit dem pädagogischen Umsetzer Deutsche Kinder- und Jugendstiftung.

Im Camp4us Mölln 2013 können Jugendliche tolle Ferien erleben und in den Projekten Happy Day!, Graffiti-Crew, Animators, Magzinisten und Zirkus weitgehend selbstbestimmt arbeiten. Durch die Erfahrung, gemeinschaftlich eine Idee bis zur Realisation umzusetzen und dabei die eigenen individuellen Stärken einzubringen, entwickeln sie sich fachlich und persönlich weiter, lernen ihre Fähigkeiten, Interessen und Motivationen (neu) kennen und üben wichtige Kompetenzen ein. Ihre Stärken werden im Rahmen einer Abschlusspräsentation auf der Bühne sichtbar.



Im Auftrag von Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gGmbH Berlin
März bis August 2013

2012
ABA Fachtagung

Partizipation
Spiel
Kulturelle Bildung

ABA Fachtagung

Für Multiplikatoren

Mit der Tagung Abenteuer (er)leben, (er)lernen, (er)greifen bietet der ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V. eine Plattform, auf der sich Experten aus den Bereichen Abenteuerspielplatz, Offene Kinder- und Jugendarbeit, pädagogische Mitarbeiter sowie alle Interessierten über die Wirkungsweisen und Rahmenbedingungen von Abenteuer-, Bau- und Aktivspielplätzen als umfassendes Lern- und Erfahrungsumfeld für Kinder- und Jugendliche im Hinblick auf ihre Persönlichkeitsentwicklung austauschen.

+ mehr erfahren

Das Leben in echt!

Konzeptentwicklung
Prozessbegleitung

Das Leben in echt!

Für junge Erwachsene

Zehn junge Erwachsene fotografieren die Dortmunder Nordstadt und sich gegenseitig aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Perspektiven. In einem Film, der gemeinsam entsteht, werden Frustmomente und Wünsche der Beteiligten sichtbar. Zu einer Ausstellung verbunden zeigt sich “Das Leben in echt” der Öffentlichkeit.



Im Auftrag von GrünBau GmbH In Zusammenarbeit mit Katharina Nitz (Fotografie) und Birgit Klein (Film)
September bis Dezember 2012

Das Geheimnis - Finde die Geschichte!

Konzeptentwicklung
Prozessbegleitung

Das Geheimnis - Finde die Geschichte!

Für Kinder und Jugendliche

Unter dem Motto „Das Geheimnis. Erzähle die Geschichte“ schreiben Kinder zwischen acht und zwölf Jahren Geschichten für einen Wettbewerb. Die geheimnisvollen Siegergeschichten bilden die inhaltliche Grundlage für ein Geocaching mit Jugendlichen zwischen 13 und 16 Jahren. Ausgerüstet mit einem IPad und einer Tasche voller Hilfsmittel sammeln die Beteiligten im Dortmunder Kreuzviertel Hinweise, lösen Rätsel und suchen nach verborgenen Codes und Schätzen.


Im Auftrag von Spar- und Bauverein Dortmund in Zusammenarbeit mit Bärbel Wegner (Projektleitung) und Oliver Krooß/ GEO°BOUND Hamburg (Geocaching)
Januar bis August 2012
Fotos: Ralf Dördelmann

Ruhratlas Kulturelle Bildung

Organisation Entwicklerworkshops

Ruhratlas Kulturelle Bildung

Für Organisationen

Organisation und Unterstützung des Forscherteams vor Ort für eine Studie in der Metropole Ruhr, die das Verhältnis von Ressourceninput und Praxisoutput kultureller Bildungsaktivitäten genauer in Bezug auf die Gelingensbedingungen kultureller Bildungspraxis untersucht und damit einen Beitrag zu Qualitätsentwicklung in diesem Fachbereich leistet.


Im Auftrag von Educult – Denken und Handeln im Kulturbereich, Wien
Dezember 2010 bis April 2012

2011
Theater der Schatten

Biografisches Theater
Kulturelle Bildung
Partizipation

Theater der Schatten

Für Jugendliche

Biografische Geschichten und Wünsche für die Zukunft verschmelzen in Form einer Collage mit Musik, literarischen Texten und Alltagsmaterial. Jugendliche spielen mit ihren Rollen, Sprachen und Möglichkeiten auf der Bühne.
Ausgezeichnet mit dem Pluspunkt Kultur 2010.

+ mehr erfahren

2010
Real Life! - ein Roadmovie

Konzeptentwicklung
Theaterpädagogische Praxis

Real Life! - ein Roadmovie

Für Jugendliche

In dem Theater-Film-Projekt erarbeiten 20 Jugendliche an Hand ihrer persönlichen Wünsche, Ängste, Träume, Gefühle und Gedanken eine performative Collage über das Leben. Durch den Kompetenznachweis Kultur werden ihre Stärken sichtbar.


Im Auftrag von Genety e.V. Hamburg
In Zusammenarbeit mit Meike Klapprodt (Idee & Theater) und Michael Reffi (Musik & Film)
September bis Dezember 2010
Fotos: Petra Wollny

Mach mit!

Spiel
Kreativität
Kulturelle Bildung

Mach mit!

Für Kinder

Thematische Spielfeste finden in der Regel als Teil eines Projektes oder eines Nachbarschaftsfestes statt. Die Spielangebote machen Kindern und Familien Freude und stellen einen lebendigen Bezug zum Projektthema her.

+ mehr erfahren

Tage der Spielplatzpaten NRW

Projektmanagement
Prozessbegleitung
Dokumentation

Tage der Spielplatzpaten NRW

Für Erwachsene

Die Spielplatzpaten in NRW kümmern sich ehrenamtlich um Kinderspielplätze. Sie machen Angebote, sorgen für Ordnung und sind Ansprechpartner für Kommune und Bürger. Die Tage der Spielplatzpaten machen ihr wichtiges Engagement in Form von Spielfesten an unterschiedlichen Standorten in NRW öffentlich sichtbar.


Im Auftrag von ABA Fachverband e.V.
September 2009 bis Dezember 2010

Der Lindwurm und der Schmetterling

Theaterpädagogisches Begleitprogramm

Der Lindwurm und der Schmetterling

Die Inszenierung des Bilderbuchs von Michael Ende und Manfred Schlüter erzählt die Geschichte eines Drachens, der nicht Lindwurm heißen möchte, und eines Kohlweisslings, der sich mit dem Namen Schmetterling unwohl fühlt. Nach langem Hadern
 mit ihrem Schicksal hat die listig-findige Schlange eine Idee…


Im Auftrag von Theater Fletch Bizzel Dortmund
In Zusammenarbeit mit Beate Wieser (Regie), Christiane Wilke (Schauspiel), BettinaStröbe (Schauspiel)
Herbst 2009 bis Frühjahr 2010

Szenen zu Themen

Konzeptentwicklung
Spielerische Umsetzung

Szenen zu Themen

Für Kinder und Erwachsene

Kurzweilig, mitreißend und sehr lustvoll, nicht nur für Kinder! Hinter dem Projekt Szenen zu Themen verbergen sich Kunstfiguren wie „die Gesangslehrerin Margarine“, die bei Spielfesten auftritt sowie szenische Einführungen bei Tagungen und Betriebsfeiern gibt. die das Publikum zum Nachdenken und Lachen bringen wollen. Die Szenen werden immer auf die spezifischen Anforderungen zugeschnitten und wollen das Publikum zum Nachdenken und Lachen bringen.


Im Auftrag von Jugendamt Dortmund, NORA e.V. Bochum, Kita am Ostpark Dortmund, Ruth Cohn Institut Düsseldorf, Ev. Jugendhilfe St. Georg, Frauenzentrum Huckarde und Jugendring Dortmund
In Zusammenarbeit mit Karin Sinn und Stefan Woßmann
2006 bis 2010

Mädchen stärken

Konzeptentwicklung
Prozessbegleitung

Mädchen stärken

Für Mädchen

Dieses Selbstbehauptungstraining für Mädchen besteht aus vielen spielerischen und gestalterischen Bausteinen und zielt auf die Entwicklung natürlicher Präsenz. Es unterstützt sie beim Abbau von Ängsten und bei der Erprobung von Handlungsalternativen im Alltag.


Im Auftrag von NORA e.V. Bochum, Hauptschule Hörde Dortmund
2001 bis 2010

2009
NaBeBa Kinderrestaurant

Konzeptentwicklung
Prozessbegleitung
Dokumentation

NaBeBa Kinderrestaurant

Für Kinder

Auf dem Natur- und Begegnungsbauernhof NaBeBa in Waltrop eröffnen Kinder ihr eigenes Restaurant. Unter Anleitung von professionellen Köchen bereiten sie ein Drei-Gänge-Menü zu und laden ihre Eltern und Freunde zu einem Open-Air-Essen ein.


Im Auftrag von ABA Fachverband e.V.
In Zusammenarbeit mit Ulla Scholz und Wolfgang Braun (Kochen)
August bis Dezember 2009

TYP - Test your Power

Konzeptentwicklung
Prozessbegleitung
Dokumentation

TYP - Test your Power

Für Jugendliche

In diesem medienpädagogischen Projekt zur Gewaltprävention experimentieren Jugendliche mit Foto, Film und Interviews. Daraus entsteht eine filmische Collage über Identität, Vorurteile, Gewalt und Handlungsalternativen in „kritischen“ Situationen, die zum Abschluss öffentlich präsentiert wird.



Im Auftrag von Spiel und Kultur e.V. Dortmund
In Zusammenarbeit mit Jennifer Freier, Daniela Dahl, Elif Celik, Daniel Fritsche (Schnitt)
September 2008 bis November 2009

Mit anderen Augen sehen

Konzeptentwicklung
Theaterpädagogische Praxis

Mit anderen Augen sehen

Für Jugendliche

Eine Fußballhalle verwandelt sich zur Bühne. Jugendliche aus dem “E57“ in Bochum nehmen unterschiedliche Perspektiven ein, erzählen Geschichten aus ihrem Leben und entwickeln szenische Ideen für das Zusammenleben in einer interkulturellen Gesellschaft.


Im Auftrag von Umbruch Bildungswerk Dortmund, IFAK e. V. Bochum
In Zusammenarbeit mit Beate Wieser (Konzept & Theater)
Januar bis Oktober 2009

Der Traum vom Fliegen

Konzeptentwicklung
Theaterpädagogische Praxis

Der Traum vom Fliegen

Für Kinder

Die Geschichte des Fliegens beginnt mit dem Wunsch, die Schwerkraft zu überwinden. Doch was jeder Vogel kann, was fast jedem Insekt gelingt, ist dem Menschen nicht möglich. Sich in die Lüfte zu erheben ist ein Traum, der in diesem Kindertheaterprojekt Wirklichkeit wird. Gemeinsam mit den Kindern wird eine szenische Collage entwickelt, in die ihre Träume, ihre Sehnsüchte, ihre Erfahrungen und Ängste rund ums Fliegen einfließen.


Im Auftrag von MuT Sauerland e.V.
In Zusammenarbeit mit Ulrike Wesely (Projektleitung, Musik & Theater) und Beate Wieser (Theater) Oktober 2008 bis August 2009

ReCall

Prozessbegleitung

ReCall

Für junge Erwachsene

Teilnehmer/innen von „U25 Arbeitsgelegenheiten“ qualifizieren sich in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Sozialtraining. Eine ganzheitliche Gesundheitsförderung dient als Grundlage aktiver Berufs- und Lebensplanung. Präsentationstechniken, Gesprächssprächsführung sowie Konfliktmanagement bilden dabei neben Bewerbungstraining einen Schwerpunkt des Sozialtrainings.


Im Auftrag von Lernzentrum Wellinghofen Dortmund
In Zusammenarbeit mit Judith Hesselink
August 2008 bis Juli 2009

Museumskinder - Wir leben kulturelle Vielfalt

Theaterpädagogische Begleitung

Museumskinder - Wir leben kulturelle Vielfalt

Für Kinder

Das Museum am Ostwall wird durch die wöchentlichen Besuche zum kreativitätsfördernden Lernort. Thematisch eingebunden in die Themen des KiTaProgramms wird das Museum von einem fremden zu einem vertrauten Raum für die Kinder. Die theaterpädagogische Begleitung bereitet die Besuche in Spiel und Bewegung nach.


Im Auftrag von Brückenkindertagesstätte der jüdischen Kultusgemeinde Dortmund
In Zusammenarbeit mit Kati Stüdemann (Konzept und Projektleitung)
Oktober 2008 bis Juni 2009

2008
Superei

Partizipation
Spiel
Kulturelle Bildung

Superei

Für Jugendliche

Jugendliche entdecken per GPS Rallye ihre Stadt. Superei ist ein ganzheitliches, quartiersübergreifendes Projekt, welches Jugendliche soziale Kompetenzen spielerisch erleben, Planungskompetenzen erlernen und persönliche sowie Teamgrenzen ausagieren lässt.

+ mehr erfahren

LINKS:

Projektbilder